KieferorthoPädie für Kids & Teens

Mein Weg zum Traumlächeln

Der erste Tag in der Schule, die first Love, der erste Job, das erste eigene Auto, das Night out mit Freunden – jeder Moment ist einzigartig.

Und genauso ist jedes Lächeln einzigartig. Wir nehmen uns Zeit für Deine Wünsche, Fragen und Anforderungen an uns. Gemeinsam entwerfen wir einen Plan, der perfekt auf Dich abgestimmt ist, damit Du Dein gewünschtes Lächeln erhältst. Denn jede Behandlung ist so individuell wie Du es bist.

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wann sollte mein Kind das erste Mal zum Kieferorthopäden gehen?

Zwischen 6 und 8 Jahren…

Wir empfehlen, dass Sie mit Ihrem Kind zu uns kommen wenn es zwischen 6 und 8 Jahre alt ist. Diese Frühuntersuchung dient insbesondere der Kontrolle des Kieferwachstums: Wachsen die Kiefer richtig und haben alle Zähne darin Platz?

Ab 10 Jahren…

Zum Ende der Grundschulzeit ab 10 Jahren steht die kieferorthopädische Hauptuntersuchung auf dem Plan. Jetzt schauen wir uns noch mal das Kieferwachstum an und kontrollieren auf mögliche Fehlstellungen und ob alle Zähne ihren Platz finden.

In seltenen Fällen ab 4 Jahren…

In einigen seltenen Fällen ist eine kieferorthopädische Frühbehandlung schon ab dem vierten Lebensjahr notwendig, dies normalerweise nach einem Hinweis des Kinderzahnarztes.

In unserem Zentrum in Neu-Anspach nehmen wir uns ausreichend Zeit für die kleinen und großen Patienten, erklären Ihnen als Eltern jeden möglichen Schritt und stehen für alle Fragen zur Verfügung.

Dr. Sonja Südwasser &
Dr. Maximilian Biniok BSC.

Unsere Fachzahnärzte für Kieferorthopädie –

unsere Experten für gerade, schöne Zähne!

 

Was wir besonders gut können? Mehr als nur Kieferorthopädie!
Davor, während und nach der Zahnspange arbeiten wir mit unseren Spezialisten im Zahnzentrum zusammen. Sei es für die perfekte Zahnpflege während der Zahnspange oder bei komplexeren Fällen, wenn es mehr braucht als nur die Zahnspange. Bei uns wird Hand in Hand gearbeitet, um das beste Ergebnis für Ihr Lächeln zu erreichen.

 

 

Mein Weg zum Traumlächeln

Welche Methode die für Dich richtige ist, finden wir gerne in einem gemeinsamen Gespräch heraus.

Herausnehmbare  Zahnspange

Mit einer losen Zahnspange lassen sich viele Fehlstellungen korrigieren. Du kannst sie jederzeit aus dem Mund nehmen.

Feste Zahnspange

Perfekt für die Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen: Sie ist dafür da um deine Zähne einfach optimal einzustellen. 😉

Invisalign® für Teens

Wie cool ist das denn?! Eine fast unsichtbare Zahnspange, die man erst auf dem dritten Blick sieht?

Fest, aber unsichtbar: Lingualzahnspange

Eine Zahnspange, die auf die Innenseite der Zähne befestigt wird – das ist die Lingualzahnspange.

Retainer

Nach einer Zahnkorrektur wird dein schönes Lächeln mit dem Retainer  gefestigt, damit deine Zähne halt einfach gerade bleiben und du nicht irgendwann nochmal zu uns kommen musst.

Sportmundschutz

Gut geschützte Zähne!

Du boxst, spielst Hockey oder machst Karate? Dann ist ein individuell angefertigter Mundschutz der perfekte Schutz für deine Zähne.

Lose Zahnspangen
für junge Zähne


Warum eine lose Zahnspange?

Mit einer herausnehmbaren Zahnspange können wir das Wachstum des Kiefers steuern und die anschließende Behandlungsdauer mit einer festen Zahnspange verkürzen. Das ist insbesondere für Milchzähne und noch wachsende Kiefer eine gute Lösung. Sie schaffen Platz zum Durchbrechen der neuen Zähne, dehnen den Kiefer und unterstützen natürliche Wachstumsprozesse.

Wie sieht eine lose Zahnspange aus?

Die herausnehmbare Zahnspange ist eine Maßanfertigung. Sie wird aus Kunststoff in unserem Labor von unseren Zahntechniker:Innen extra für dich angefertigt.

Was sind die Vor- und Nachteile einer losen Zahnspange?

Vorteile:

  • Sie ist herausnehmbar, sodass Du wie gewohnt essen kannst.
  • Deine Zähne lassen sich ganz normal putzen.
  • Sie ist perfekt um das Kieferwachstum zu steuern.

Was du beachten solltest:

  • Sie erfordert Disziplin: Die Zahnspange sollte
    regelmäßig getragen werden.
  • Sie eignet sich nicht für alle Fehlstellungen.

Invisalign®:

die unsichtbare Zahnspange

Wie cool ist das denn?!

Eine Zahnspange, die man erst auf dem dritten Blick sieht? Bei Invisalign® Teen handelt
es sich um eine fast unsichtbare lose Zahnspange – perfekt für Teenager, die viel Wert auf ihr
Äußeres legen!

Für was eignet sich Invisalign® teen?

Diese lose Zahnspange eignet sich für leichte über mittlere bis schwerere Fehlstellungen.

Wie sieht eine Invisalign® teen Zahnspange aus?

Sie ist durchsichtig und kommt ganz ohne Drähte und Brackets aus. Im Grunde ähnelt sie einer Nachtschiene. Sie wird 22 Stunden am Tag getragen und nur zum Essen, Trinken und Zähne putzen rausgenommen.

 

Was sind die Vor- und Nachteile von
Invisalign® teen?

Vorteile:

  • Man sieht die Zahnschiene kaum.
  • Sie lässt sich herausnehmen, essen und Zähneputzen sind kein Problem.
  • In den meisten Fällen lassen sich Deine Musikinstrumente ohne große Einschränkungen spielen.
  • Die Schienen behindern nicht beim Sport.
  • Sie führt zu schnellen Erfolgen.

Was du beachten solltest:

  •  Eine Behandlung mit Invisalign® Teen wird nicht durch die gesetzliche Krankenkasse übernommen.
  • Die Schiene funktioniert nur, wenn sie sehr gut getragen wird.

Feste Zahnspange
für Kids & Teens

Warum eine feste Zahnspange?

Ein falscher Biss oder schwerwiegende Fehlstellung lassen sich meistens nur mit einer festen Zahnspange behandeln. Eine feste Zahnspange ist die beste Wahl, wenn es darum geht, Deine Zähne in die richtige Position zu bewegen.

Wie sieht eine feste Zahnspange aus?

Feste Zahnspangen bestehen aus kleinen Metallquadraten oder zahnfarbene Keramikbrackets, die auf Deine Zähne geklebt werden. In diese sogenannten „Brackets“ wird ein Drahtbogen eingebunden, der die Zähne schrittweise an ihre richtige Position bewegt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die Vor- und Nachteile einer festen Zahnspange?

Vorteile:

  • Je nach Art der Brackets sind diese mehr oder weniger sichtbar.
  • Feste Zahnspangen bieten ein effektives Ergebnis.
  • Keramikfarbene transparente Brackets können verwendet werden.

Was du beachten solltest:

  • Metallfarbene Brackets sind sichtbar.
  • Die Zahnspange lässt sich nicht herausnehmen, sodass Du sehr gründlich putzen solltest.

Auf die Brackets kommt es an!

 

 

Neben den klassischen Metallbrackets bieten wir dir auch Keramikbrackets oder selbstligierende Brackets an.

Keramikbrackets haben die selbe Farbe wie deine Zähne und fallen deshalb weniger auf als die aus Metall. Außerdem sind sie dank der glatten Oberfläche gut zu reinigen. Es kommt nur selten zu Verfärbungen.

Selbstlingierende Brackets üben weniger Druck auf die einzelnen Zähne aus, sodass sich diese natürlicher bewegen lassen. Mit einer feste Zahnspange mit selbstregulierenden Brackets lassen sich bestimmte Behandlungsschritte besser und schneller umsetzen.

LingualZahnspange

Fest, aber unsichtbar

Das wichtigste in Kürze:

  • Eine linguale Zahnspange ist unsichtbar, da sie auf der Innenseite der Zähne befestigt wird. Mit einer festen zahnspange lassen sich komplizierte Zahn- und Bissfehlstellungen effizient korrigieren
  • Die Kosten werden nicht von gesetzlichen Gesundheitskassen und nur anteilsmäßig von den privaten Versicherungen übernommen.
  • Owbohl die Zahnspange auf der innenseite der Zähne befestigt ist, istdie Mundhygiene deutlich leichter als bei aussenliegenden Zahnspangen, da sich auf der Innenseite der Zähne deutlich weniger Beläge bilden.
  • Die innenliegende Zahnspange ist besonders für Patienten geeignet, die eine unsichtbare Behandlung wünschen. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Das Ergebnis bringt Sie zum Strahlen und die Behandlung bleibt unsichtbar.

Für wen eignet sich die Lingualtechnik?

Die innen liegende Zahnspange ist für fast alle Fälle von Fehlstellungen geeignet. Ganz gleich, wie alt Du bist: Die Lingualtechnik eignet sich für Jugendliche und Erwachsene.

Wie sieht eine Lingualzahnspange aus?

Die Brackets werden bei der Lingualtechnik an der Innenseite Ihrer Zähne befestigt. Durch diese wird ein Draht gezogen – im Grunde genauso, wie bei einer „normalen“ festen Zahnspangen. Die Brackets liegen innen und sind so von außen nicht sichtbar.

 

Was sind die Vor- und Nachteile einer innenliegenden Zahnspange?

    Vorteile:

    • Die Lingualzahnspange ist von außen komplett unsichtbar.
    • Das Kariesrisiko ist gering, da die Brackets innen liegen und vom Speichel gereinigt werden

    Das ist zu beachten:

    • Die Lingualzahnspange wird indiviuell für jeden Zahn angefertigt und werden mit einer komplizierteren Technik befestigt, deshalb entstehen höhere Kosten als bei einer „normalen“ feste Zahnspange.
    • Die Zunge muss sich erst an die Spange gewöhnen.
    • Anfangs kann es zu leichten Sprachstörungen kommen.

    Sportmundschutz

    Gut geschützte Zähne

    Du boxst, spielst Hockey oder machst Karate? Dann ist ein individuell angefertigter Mundschutz der perfekte Schutz für Deine Zähne.

    Für wen ist ein Sportmundschutz geeignet?

    Für alle, die Sport machen, bei dem die Zähne geschützt werden sollten – vor allem auch für Dich, wenn Du eine feste Zahnspange trägst.

    Wie sieht ein Sportmundschutz aus?

    Ein individueller Sportmundschutz passt genau auf Deine Zähne. Im Grunde ähnelt er einer Zahnschiene – und kann farbig oder durchsichtig sein.

    Deine Behandlung in der Kieferorthopädie

    Tür auf und hereinspaziert!

    Damit Du eine Vorstellung davon hast, wie Dein Besuch bei uns abläuft, haben wir hier einen kleinen Wegweiser für Dich zusammengefasst:

    U

    Dein erster Besuch

    Bei Deinem ersten Besuch nehmen wir uns ausreichend Zeit für eine erste Untersuchung deiner Zähne und deinem Kieferwachstum. Wenn wir etwas feststellen, klären wir Dich und deine Eltern zunächst darüber auf.

    Dein 2. Termin: WIr schauen genau nach

    Wenn wir sehen, dass Du eine Zahnspange brauchst, machen wir im nächsten Termin Fotos, Röntgenbilder und Abdrücke der Zähne, damit wir deine invidiuelle Behandlung planen können.

    Dein 3. Termin: Erst wenn du bescheid weisst, starten wir

    Nach ein paar Wochen sehen wir uns wieder. Denn sobald Dein individueller Behandlungsplan erstellt ist, besprechen wir diesen gemeinsam. Wir erklären Schritt für Schritt die Maßnahmen – also welche Art der Zahnkorrektur zu Deinem gesunden und schönen Lächeln führt und wie lange die Behandlung dauern wird. Wenn unser Plan für Dich in Ordnung ist und die Krankenkasse ihre Zustimmung gegeben hat, können wir starten.

    Die nächsten Monate...

    Nachdem Du Deine Zahnspange erhalten hast, erfolgen regelmäßige Kontrolltermine – etwa alle 6 bis 8 Wochen. Wir begleiten Dich bis du Dich über Dein schönstes Lächeln freuen kannst!

    .

    Das ENDE 😉

    Stehen Deine Zähne gerade und Dein Biss ist perfekt, kann die Zahnspange entfernt werden. Damit sich deine Zähne wieder daran gewöhnen können “alleine” zu sein, bekommst Du eine herausnehmbare Zahnspange für nachts. Damit Du uns auch in der Zukunft nicht mehr besuchen musst, empfehlen wir Dir einen Retainer. Dieser kleine Draht wird nach Abschluss Deiner Behandlung auf der Rückseite Deiner Frontzähne geklebt und soll dauerhaft im Mund verbleiben.

    Häufige Fragen

    Wer benötigt die Kieferorthopädie?

    Patienten, egal welchen Alters mit Zahn- oder Kieferfehlstellungen haben die Möglichkeit diese mithilfe einer Zahnspange zu behandeln. Besonders wichtig, ist die Kieferorthopädische Frühbehandlung bei Kindern, weil hier oft nur mit einem geringen Aufwand die Entwicklung einer groben Fehlstellung verhindert werden kann.

    Wer benötigt die Kieferorthopädie?

    Patienten, egal welchen Alters mit Zahn- oder Kieferfehlstellungen haben die Möglichkeit diese mithilfe einer Zahnspange zu behandeln. Besonders wichtig, ist die Kieferorthopädische Frühbehandlung bei Kindern, weil hier oft nur mit einem geringen Aufwand die Entwicklung einer groben Fehlstellung verhindert werden kann.

    Wann startet die Kieferorthopädische Frühbehandlung?

    Zwischen 4 und 6 Jahren, wenn die ersten bleibenden Zähnen kommen. Unser Ziel ist dabei, falsches Kieferwachstum zu verhinden. Dies erfolgt in der Regeln in Abstimmung mit dem Kinderzahnarzt.

    Warum sollte mein Kind eine kieferorthopädische Frühbehandlung bekommen?

    Ein Kiefer, der noch wächst, lässt sich leichter korrigieren als spätere Fehlstellungen. Nach dem Motto: Was man früh korrigiert macht später keine Probleme mehr.

    Welche Maßnahmen werden bei der Kieferorthopädischen Frühbehandlung ergriffen?

    Das kann ganz unterschiedlich sein – aber meistens kommen herausnehmbare Zahnspangen zum Einsatz. Auch das Abgewöhnen vom Daumenlutschen kann eine Maßnahme sein

    Wie kann ich Zahn- und Kieferfehlstellungen von vornherein vermeiden?

    Manche Fehlstellungen (z.B. ein extrem weit vorstehender Unterkiefer) sind erblich bedingt und lassen sich nicht vermeiden.

    Andere werden durch Angewohnheiten verursacht und lassen sich vermeiden, wenn diese Angewohnheiten rechtzeitig abgestellt werden:

     

    • Daumenlutschen, Schnuller oder Nuckelflasche über das 3. Lebensjahr hinaus
    • Mundatmung mit offenen Lippen
    • Falsches Schlucken, bei dem die Zunge zwischen die Vorderzähne geschoben wird
    • Lippenbeißen
    • Vorzeitiger Verlust von Milchzähnen durch Karies wegen falscher Ernährung und mangelnder Mundpflege

    Was ist besser eine lose oder eine feste Zahnspange?

    Es gibt kein besser oder schlechter. Jede Zahnspange hat verschiedene Anwendungsgebiete. Wir entscheiden gemeinsam, welche Spange am besten für dich geeignet ist. Häufig muss man im Laufe einer Behandlung beide Spangenarten nacheinander tragen.

    Verschieben sich meine Zähne nach der Zahnspange wieder?

    Ja, das kann passieren, z.B. wenn Weisheitszähne kommen, bei schädlichen Angewohnheiten (z.B. Bleistiftkauen) oder ungünstige Erbanlagen können dazu führen, dass sich Zähne wieder verschieben. Deshalb empfehlen wir am Ende einer kieferorthopädischen Behandlung einen Retainer.

    Können meine Zähne durch eine kieferorthopädische Behandlung locker werden?

    Damit sich deine Zähne bewegen können, müssen sie sich etwas lockern. So wie du dich vor dem Sport auflockerst bevor du dich gut bewegen kannst, müssen das eben die Zähne auch ;-). Das verschwindet nach Abschluss der Behandlung wieder.

    Probleme mit deiner Zahnspange?

    Schreiben Sie uns!

    4 + 6 =