Feste Zähne in
24 Stunden

Ein neues Lebensgefühl, dank ZahnimplantateN?

Die Ursachen für Zahnverlust sind vielfältig – dabei ist es nicht nur aus ästhetischen Gründen sehr wichtig, fehlende Zähne zu ersetzen, sondern auch aus gesundheitlichen. Mit der Therapiemethode von Meine Zahnärzte wird Ihr Traum vom neuen Lächeln innerhalb von 24 Stunden wahr! Das Geheimnis dahinter? Feste Zähne auf Implantaten innerhalb von einem Tag!

 

Warum sollteN Zahnlücken geschlossen werden?

  • Damit Sie wieder mit Genuss essen können! Zahnverlust führt oft dazu, dass nur noch weiche Nahrung gegessen oder nicht ausreichend gekaut werden kann – das wiederum kann zu Verdauungsproblemen führen.
  • Damit Sie wieder wie gewohnt sprechen können! Zahnverlust geht oft mit Sprachstörungen wie Lispeln einher.
  • Damit Ihr Kiefer funktionstüchtig bleibt! Fehlen Zähne, können Nachbarzähne in die Zahnlücke kippen oder aus dem gegenüberliegenden Kiefer in die Lücke wachsen.
  • Damit Sie Ihre Kaumuskulatur und den Kiefer gleichmäßig belasten. Oft kommt es zum Knirschen oder Pressen, wenn Zähne fehlen. Auch Kiefergelenksbeschwerden, Kopfschmerzen und Muskelverspannungen treten oft mit dem Zahnverlust auf.
  • Damit sich Ihr Kiefer nicht zurückbildet! Passiert dies durch den Zahnverlust, wird es schwieriger und aufwendiger, einen adäquaten Zahnersatz zu setzen.
  • Damit Sie wieder unbesorgt Lächeln können! Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie sich schämen, wenn Sie den Mund aufmachen.

Was sind IMplantate?

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Sie dienen als Halterung für die künstlichen Zähne, die einfach auf sie draufgeschraubt werden – als Krone, Brücke oder Prothese. Zahnimplantate können einzelne Zähne ersetzen, aber auch das ganze Gebiss oder eine Zahnreihe.

 

Zahnimplantate haben folgende Vorteile:

  • Sie bekommen Ihr natürliches Zahngefühl zurück
  • Gesunde Zähne bleiben unangetastet
  • Ihr Kieferknochen bildet sich nicht zurück
  • Titan ist ein sehr gut verträgliches Material

Dr. Dr. PEter Schmid &
Dr. Christopher Schmid Msc.

“Vor vielen Jahren hat mich die Methode Feste Zähne in 24 Stunden wirklich überzeugt. Seit dem haben wir tausende von Implantaten gesetzt und sehr viele Erfahrungen damit gesammelt. Was aber immer noch einzigartig und jedes Mal wundervoll ist: Das strahlende Lachen meiner Patienten mit den neuen Zähnen – einfach unbezahlbar.”

Dr. Dr. Peter Schmid – Experte für Feste Zähne in 24 Stunden

Warum Neue Feste ZÄHNE in 24 Stunden?

Wir sind besonders stolz auf unser innovatives Konzept „Feste Zähne in 24 Stunden“. Innerhalb von 24 Stunden können wir Sie mit Ihren endgültigen festen Zähnen, die auf die Implantate gesetzt werden, glücklich aus der Praxis entlassen. Vom ersten Beratungsgespräch bis zum neuen, vollständigen Lächeln vergehen somit nur zwei bis vier Wochen. Unsere langjährige Erfahrung und mehrere tausend gesetzte Implantate haben uns gezeigt: Das Ergebnis in Kombination mit der kurzen Behandlungsdauer überzeugt.

Bei herkömmlichen Methoden dauert die Vorbehandlung bis zum Einsetzen der Implantate vier bis sechs Wochen, auch das Einbringen der provisorischen Zähne, sowie das Einsetzen der finalen Zähne dauert sechs bis neun Monate. Bei der innovativen Methode „Zähne in 24 Stunden“ ist der Ablauf wesentlich kürzer – ohne Qualitätsverlust!

In den meisten Fällen werden in den vorhandenen Kieferknochen jeweils vier bis sechs Zahnimplantate so eingesetzt, dass sie die notwendige Stütze für den Zahnersatz darstellen. Dabei werden jeweils zwei Implantate schräg in den Knochen eingesetzt, um kritische Regionen, wie die Kieferhöhlen bzw. Nervenausgänge im Unterkiefer, zu umgehen. Auf die Implantate werden sofort, innerhalb von 24 Stunden, die neuen festen Zähne befestigt. Die genaue Anzahl an Implantaten hängt von der Qualität, also der Festigkeit des Kieferknochens ab. Je vier bis sechs Implantate bilden dann die sichere Basis für jeweils 12 Zähne pro Kiefer.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie läuft die Behandlung ab?

Innerhalb von nur wenigen Wochen
vom ersten Termin bis zur OP

U

1.Termin: Beratung und Diagnostik

Alles beginnt mit einem ausführlichen Untersuchungs- und Beratungstermin, denn wir wissen: Eine sorgfältige Diagnostik und Beratung ist essenziell für ein gutes Ergebnis.

i

2. Termin: Entwicklung eines Behandlungsplans

Im zweiten Termin werden dann alle notwendigen Vorbereitungen getroffen. Mithilfe modernster 3-D-Planungstechniken entsteht ein konkretes Bild des Endergebnisses.

3. Termin: Der Tag der OP

Am Tag der OP setzen wir morgens die Implantate ein – natürlich völlig schmerzfrei und auf Wunsch auch in Narkose. Kranke Zähne werden ebenfalls entfernt, wenn dies notwendig sein sollte. Bereits gegen Mittag machen Sie sich schon wieder auf den Heimweg. Am nächsten Tag können die neuen festen Zähne eingesetzt werden, die sofort belastbar sind: Ihrem schönsten Lächeln steht nun nichts mehr im Wege!

4. Termin: Die Nachsorge

Nach einer Woche kontrollieren wir den Fortschritt des Heilungsprozesses. Danach wachsen Ihre Implantate in aller Ruhe in den Kiefer ein. Nach 3 bis 4 Monaten werden die neuen Zähne ein erstes Mal wieder herausgeschraubt und dort, wo nötig, etwas unterfüttert, damit Ihre Zähne dicht am Zahnfleisch anliegen. Bei dieser Gelegenheit findet eine professionelle Implantatsreinigung statt.

Damit das neue Lebensgefühl lange hält

Ganz wichtig ist die richtige Pflege der Implantate zuhause und eine regelmäßige professionelle Implantatsreinigung, damit Sie dauerhaft glücklich sind.

DAS SAGEN UNSERE PATIENTEN

„Ich bin begeistert!“

“Sehr zufriedenstellende Behandlung der Transplantation meiner Zähne. Ich habe sie ohne Schmerzen vertragen, da ich mit einer Sedation behandelt wurde. Die Behandlung habe ich sehr gut vertragen und bin 100prozentig zufrieden!”

Wolfgang v. M., Patient

Bewertung auf Google

Häufige Fragen

Wie lange halten die Implantate?

Mehrere Faktoren beeinflussen die Lebensdauer von Zahnimplantaten. Dazu zählen zum Beispiel der Zustand des Zahnfleisches und die Qualität des Kieferknochens sowie die Expertise des Implantologen. Ganz entscheidend ist auch die Pflege der Implantate. Rein statistisch gesehen halten Implantate im Schnitt 10 Jahre, aber alles zwischen 5 und 30 Jahre ist möglich.

 

Wie lange halten die Implantate?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehrere Faktoren beeinflussen die Lebensdauer von Zahnimplantaten. Dazu zählen zum Beispiel der Zustand des Zahnfleisches und die Qualität des Kieferknochens sowie die Expertise des Implantologen. Ganz entscheidend ist auch die Pflege der Implantate. Rein statistisch gesehen halten Implantate im Schnitt 10 Jahre, aber alles zwischen 5 und 30 Jahre ist möglich.

 

Wie viel kosten Zähne in 24 Stunden?

Die Kosten richten sich nach individuellen Voraussetzungen und der Anzahl der zu setzenden Implantate. Für einen ganzen Kiefer werden 4 bis 6 Implantate benötigt. Damit kommen Kosten in Höhe von 10 000 bis 12 000 Euro auf den Patienten zu. Eine Brücke auf 2 oder 3 Implantaten kostet 3000 bis 4000 Euro. Für das Ersetzen eines einzelnen Zahns durch ein Implantat fallen etwa 2000 Euro an.

Wie viele Termine brauche ich wirklich?

Bevor die Implantate gesetzt werden können, muss die Behandlung vorbereitet werden. Dafür fallen in der Regel 2 Termine an. Im dritten Termin werden Abdrücke und Röntgenbilder gemacht. Beim vierten Termin werden dann die Implantate eingesetzt.

Gibt es auch Fälle in denen das nicht funktioniert?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Patienten nicht ausreichend Kieferknochen haben oder Bisphosphonate – zum Beispiel im Rahmen einer Krebstherapie – bekommen hat. Im Hinblick auf die Einheilung der Implantate haben Raucher ein höheres Risiko für Entzündungen.

Welche Möglichkeiten der Schmerzausschaltung gibt es?

Vor jeder Zahn-OP wird eine lokale Betäubung gesetzt. Danach folgt – je nach Wunsch des Patienten – eine Sedierung oder eine Vollnarkose. 

 

Schreiben Sie uns!

14 + 9 =